„Living apart together“: Sechs Typen einer heterogenen Lebensform

„Living apart together“: Six types of a heterogeneous living arrangement

  • Nadia Lois
Keywords: Living apart together, separate households, relationship stability, relationship quality, cohabitation, bilokale Partnerschaft, berufsbedingte Fernbeziehung, Partnerschaftsstabilität, Partnerschaftsqualität, Kohabitation

Abstract

Based on data of the German Family Panel (pairfam) (respondents aged 15 to 37), this study explores different types of partnerships with separate households (“living apart together”, LAT). A cluster analysis suggests that the initial classification into three types of LAT (precursor to cohabitation, work-related long-distance relationship or deliberately chosen living arrangement) has to be qualified. Among adolescents, the precursor type splits up into two subtypes, which mainly differ in the degree of commitment to the partner. Although couples in the cluster "work-related LAT" live particularly far apart, their relationship quality is somewhat higher than expected. Furthermore, a cluster of high-conflict partnerships is found. However, there is no clear evidence of LAT as a deliberately chosen arrangement. In addition to the cluster analysis, it is examined longitudinally whether the six clusters differ systematically with regard to the propensity of subsequent cohabitation and partnership dissolution, respectively.

Zusammenfassung

In dieser Studie wird mit Daten des Beziehungs- und Familienpanels (pairfam) (Befragte zwischen 15 und 37 Jahre) überprüft, in welchen Erscheinungsformen Partnerschaften mit getrennten Haushalten („living apart together“, LAT) auftreten. Die heuristische Einteilung in die Typen Vorstufe, berufsbedingte Fernbeziehung und Beziehungsideal erweist sich dabei teilweise als fruchtbar, muss jedoch nach den Ergebnissen einer Clusteranalyse weiter differenziert werden. Der vor allem bei Jugendlichen anzutreffende Vorstufen-Typ spaltet sich in zwei Unterformen, eine unverbindliche und eine stärker verfestigte Form, auf. Berufsbedingte LAT-Partnerschaften zeichnen sich erwartungsgemäß durch einen hohen Anteil von Doppelverdienerpaaren und eine überdurchschnittliche Wohnortentfernung aus, sind aber in ihrer Partnerschaftsqualität weniger eingeschränkt als erwartet. Während darüber hinaus ein Cluster von stark konfliktbehafteten LAT-Partnerschaften identifiziert werden kann, finden sich keine eindeutigen Hinweise auf die Existenz der LAT als Beziehungsideal. Im Anschluss an die Clusteranalyse wird im Längsschnitt überprüft, inwieweit sich die Wahrscheinlichkeit einer Trennung bzw. einer Haushaltsgründung zwischen den sechs LAT-Typen innerhalb von 12 Monaten unterscheidet.

Published
2012-12-01
How to Cite
Lois, N. (2012). „Living apart together“: Sechs Typen einer heterogenen Lebensform. Journal of Family Research, 24(3), p. 247-268. https://doi.org/10.20377/jfr-172
Section
Articles